Startseite

Vielen Dank für Ihren Besuch auf meiner Homepage! Mein Name ist Philip Kiefer. Ich bin seit Ende 2001 als freier Autor tätig. Mittlerweile habe ich rund 200 Bücher in namhaften Verlagen veröffentlicht, deren Gesamtauflage deutlich im siebenstelligen Bereich liegt. Einige meiner Bücher sind in bislang neun Sprachen übersetzt und in Blindenschrift übertragen worden. Auszüge aus meinen Werken finden sich auch in verschiedenen Schulbüchern. Viele meiner Bücher können Sie sich auf meiner Autorenseite bei Amazon ansehen. Außerdem habe ich eine Menge E-Books, Softwareanleitungen sowie Texte für Gesellschaftsspiele, Zeitschriften und weitere Medien geschrieben, beispielsweise mehrere Tausend Quizfragen für eine Handy-Version von „Wer wird Millionär?“.

Schreiben war schon früh meine Leidenschaft, und ich konnte mein Hobby bereits im zarten Alter von 28 Jahren zum Beruf machen. Folgende Spezialgebiete haben sich im Lauf der Jahre herauskristallisiert:

IT-Bücher
Wie bei vielen anderen IT-Autoren hat auch meine Computerkarriere in den 1980er Jahren mit dem C64 angefangen. Mitte der 1990er Jahre habe ich an der Uni HTML-Kurse besucht und ein kleines, aber beliebtes Online-Magazin für Kinder aufgezogen. 2004 erschienen meine ersten IT-Bücher bei Data Becker, und zwar zum Thema eBay. Seither wurden über 80 IT-Bücher von mir in unterschiedlichen Verlagen veröffentlicht: zu Windows, iPhone, Mac, Google, spezieller Software und weiteren IT-Themen. Ich werde häufig dafür gelobt, dass ich auch komplexe Funktionen auf verständliche Weise darstellen kann.

Kinderbücher
Ich habe auch schon sehr viele Bücher für Kinder geschrieben. Besonders erfolgreich waren beispielsweise das 2006 bei Ravensburger erschienene „Sammelsurium für Kinder“ und das 2012 bei Schwager & Steinlein veröffentlichte Buch „100 Dinge, die ein Junge wissen muss“. Auch die von mir herausgegebenen Witzebücher für Kinder sind sehr beliebt und erreichten bereits eine Gesamtauflage im sechsstelligen Bereich.

Quizfragen
Quizspiele haben mir schon immer Spaß gemacht und ich habe – soweit ich mich erinnern kann – noch niemals bei Trivial Pursuit verloren. Als ich Ende der 1990er Jahre, während meines Literaturstudiums, ein Praktikum beim Arena Verlag machte, bekam ich die Chance, zwei Quizbücher herauszugeben. Auf diese Quizbücher wurde später ein finnisches Unternehmen aufmerksam, für das ich dann Tausende Quizfragen für Handy-Quizspiele erstellte (unter anderem für ein Handy-„Wer wird Millionär?“). Es folgten viele weitere Quizbücher und Beiträge zu beliebten Gesellschaftsspielen, beispielsweise „Rette die Million!“ und „Schlag den Raab“, sowie zu Quiz-Apps.

Knobelaufgaben
Bei den Quizfragen blieb es nicht. Ich habe auch eine Menge Bücher und Kartenspiele mit Knobelaufgaben erstellt: Logikrätsel, Aufgaben fürs Gedächtnistraining, mathematische Knobeleien, Sudokus und vieles mehr. Es bereitet mir ein diebisches Vergnügen, die Gehirnwindungen anderer Menschen zum Glühen zu bringen.

Seit 2016 studiere ich als Ausgleich zu meiner Autorentätigkeit nebenher Psychologie an der Fernuniversität in Hagen. Es ist nicht auszuschließen, dass ich mich zukünftig auch in diesem Gebiet als Autor betätigen werde.

Advertisements